Betriebspaket

Betrieb
© Rainer Sturm / pixelio.de

Im Rahmen eines IT-Operations Pakets übernimmt creaDomus den Betrieb einer oder mehrere Umgebungen des Auftraggebers. Die Server können in einem Rechenzentrum des Auftraggebers, bei einem vom Auftraggeber gewählten Hostingpartner oder weltweit in der Cloud untergebracht sein.

Der Zugriff auf die Server erfolgt remote über ssh und/oder VPN. Physische Anwesenheit vor Ort ist nicht inkludiert und im Regelfall auch nicht notwendig.

Dabei werden insbesondere folgende Aufgaben zur Sicherstellung des ungestörten laufenden Betriebs übernommen:

  • 24x7 Monitoring der betreuten Server mit automatischer Alarmierung beim Auftreten kritischer Fehler
  • umgehende Behebung der vom Monitoring gemeldeten Probleme
  • laufende Beobachtung der Monitoring Systeme (Nagios, Cacti, Cron-Emails, etc.) auch ohne das Auftreten von Alarmen
  • laufendes Fine-Tuning der Monitoring Systeme
  • laufende Prüfung von Last und Ressourcenbedarf der Server, nach Bedarf Neuverteilung von Ressourcen innerhalb bestehender Pools
  • rechtzeitiger Hinweis auf absehbare Ressourcenengpässe und Erstellen von Vorschlägen zur Vermeidung dieser Engpässe
  • Melden von Hardware Problemen an den Hostingpartner des Auftraggebers, Failover auf Ersatzsysteme, Koordination der Hardware-Reparatur, Failback nach Behebung
  • Einspielen von Betriebssystem-, Software- und Security-Updates (keine Releasewechsel)
  • Laufende Datenbank-Reorganisation und -Optimierung
  • Einrichtung, Überwachung und Kontrolle von Backups
  • Laufende Betreuung des Konfigurationsmanagement Systems
  • Laufender Betrieb und Überwachung bestehender VPN Verbindungen zwischen den Systemen
  • Laufender DNS-Betrieb auf den Servern des Auftraggebers
  • DNS Hosting: auf Wunsch das Hosting des Secondary DNS Servers bzw. bei Bedarf zusätzlich das Hosting des Primary DNS Servers des Auftraggebers

Darüber hinausgehende Tätigkeiten, die für die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebs notwendig sind (wie etwa Release-Wechsel der eingesetzten Software Produkte, die Installation neuer Services oder zusätzlicher Serversysteme, die Implementierung umfangreicher Tuningmaßnahmen, die durch einen mehr als gewöhnlichen Anstieg der Servernutzung notwendig wurden oder die Implementierung von Tuningmaßnahmen zur Vermeidung eines absehbaren außergewöhnlichen Nutzungsanstiegs) werden nach Aufwand unter Anwendung des jeweils gültigen Stundensatzes abgerechnet.